Value Benchmarking

Die Entwicklung des Value- Benchmarkings und den ergänzend notwendigen Vergleichs- Leistungsfaktoren war in der Globalisierung zwingend z.B. zur Durchführung von Wettbewerbsanalysen und internationale Leistungsvergleiche notwendig

‚Value Benchmarking‘ und klar definierte Merkmale-
Notwendige Basis für nationale und internationale Wettbewerbs- und Leistungsvergleiche

Der Nutzen der Methode des Value- Benchmarkings für Unternehmen ist in der heute vorliegenden globalen und hochdynamischen Marktsituation erheblich.

Man kann sogar sicher davon ausgehen, dass ohne die Integration einer notwendigen Führungs- und Informationsbasis aus den Value- Benchmarking Unternehmen klare Wettbewerbsnachteile und ein hohes Risiko in ihrer Zukunftsfähigkeit haben.

Erst der Vergleich zum besten Wettbewerber zeigt den eigenen Produkt- und Unternehmens- Leistungsstand im globalen Marktumfeld und liefert die benötigten Targets/ Zielgrößen mit höchster Güte für notwendige Kosten- und Leistungsoptimierung auf.

Wichtig: Leistungsvergleiche sind nur möglich und aussagefähig, wenn auf beiden Vergleichsseiten die gleichen Grundbedingungen und Vergleichsfaktoren vorliegen.

In der heute vorliegenden Globalisierung benötigt die Feststellung ergänzend notwendiger Führungs- und Entscheidungsinformationen immer die Methodik des ‚Value Benchmarking‘.

Für akzeptierbare und aussagesichere Wettbewerbs- und Leistungsvergleiche darf sich nicht die Struktur und die Inputdaten gleichseitig verändern, sondern nur die Inputdaten. Gleichzeitig müssen beide Vergleichsobjekte wenigstens ein Merkmal („variable“) gemeinsam haben, wie z.B. Leistungskennzahlen oder Gesamtstundensätze.

PaCT liefert erstmalig die wirklich notwendigen Voraussetzung zur Durchführung von aussage-fähigen Wettbewerbsanalysen und nationalen und internationalen Leistungsvergleichen: 

  • Value Benchmarking für die notwendige Gleichheit der Vergleichsobjekte
  • Definierte Merkmale in Form von klar definierten Leistungsfaktoren

‚Value- Benchmarking‘ definiert einen neuen zwingend notwendigen Prozess innerhalb des Benchmarkings

Die Vorgehensweise setzt sich aus zwei Grundelementen zusammen, um neben klar definierte Merkmale, die Grundvoraussetzung zur Durchführung von Produkt- und Unternehmensvergleiche zu erfüllen:

  1. Grundvoraussetzung: Entwicklung eines klar definierten Vergleichsobjektes wie z.B. einer Unternehmensstruktur mit festgelegten Beschreibungsparametern wie vorhandene Auslastung, Kostenstellen Mitarbeiterverteilungen, Berechnungsalgorithmen usw.
  2. Grundvoraussetzung: Austausch aller Inputgrößen in der jeweiligen gewählten Vergleichssituation. z.B. bei der Verlagerung einer gesamten Unternehmensstruktur in andere globalen Fertigungsstandorte mit direkten Austausch aller relevanten Kostengrößen wie Art und Verrechnung von Mitarbeiter- und Sachkosten, Art aller Personalzusatzkosten, Energie- und Raumkosten, Währungsunterschieden und anderen Veränderungsgrößen innerhalb der vorhandenen Vergleichssituation an allen Einflussstellen.

PaCT erfüllt durch das ‚Value Benchmarking‘ und die Entwicklung von Leistungsmerkmalen für einen Vergleich erstmalig im Markt die zwingend notwendigen Voraussetzungen zur Durchführung von Wettbewerbsanalysen, sowie für nationalen und internationalen Leistungsvergleiche. 

PaCT liefert neben dem ‚Value Benchmarking‘ folgende neuen notwendigen Leistungsmerkmale: 

  1. ICP (1)- Faktor - definiert den absoluten Wettbewerbs- und Leistungsstand von Unternehmen 
  2. ICP (1) Leistungsdifferenz in % - definiert die relative Wettbewerbs- und Leistungsdifferenz
  3. Notwendige Kostenreduzierung - definiert das notwendige Kostensenkungs-Target
  4. ALKO (2) - Faktor - definiert das Verhältnis zwischen Fertigungsleistung und Gemeinkosten
  5. VL- Faktor - definiert die Verlustleistung zwischen installierter Fertigungsleistung und Absatzleistung
  6. Gesamtstundensatz - definiert einen Fertigungsstundensatz unter Berücksichtigung aller Aufschläge
  7. Haller-Risiko-Faktor - definiert die Unternehmensanfälligkeit bei auftretenden Kostensteigerungen

(1) ICP International Corporate structure Performance
(2) ALKO AbsatzLeistung Kosten Overhead

Einsatzfelder